Steckbriefe fürs Warrior Cats RPG.

#1 von Devil , 07.10.2012 21:09

Hier ist die Vorlage fürs Warrior Cats RPG. Für alle die Warrior Cats vllt nicht kennen, ich kann es kurz mal etwas erklären.
Bei Warrior Cats handelt es sich um eine Buch Reihe von Erin Hunter. In diesen Büchern geht es um Katzen die einen der Vier verschiedene Clans angehören es giebt dort die folgene Clan: DonnerClan, WindClan, FlussClan, SchattenClan, SternenClan und WolkenClan. Der WolkenClan lebt nicht zusammen mit den anderen im Wald und der SternenClan auch nicht dort kommen alle Verstorbenen Katzen hin. In jeden Clan giebt es einen Anfüher der hinter seinen Namen das Wort Stern hat, so heißt der DonnerClan Anfüher z.b. Feuerstern. Auserdem giebt es noch einen zweiten Anführer. Junge Katzen die noch keine 6Monde alt sind Heißen z.b. Eisjunges, wenn sie 6 Monde alt sind werden sie zu schülern und heißen dann. z.b Eispfote, sie bekommen auch einen Mentor, werden sie dann Später Krieger wird ihr Name wieder Geändert, bleiben wir mal bei Eispfote er könnte als Krieger z.b. Eisschweif oder Eispelz heißen, auserdem hat jeder Clan auch einen Heiler der sich um die Verlezungen und so kümmert. Gut im Erklären bin ich nicht oder? xD Am besten ihr schaut mal hier nach oder lest die Bücher. ;) http://de.warrior-cats.wikia.com/wiki/Warrior_Cats_Wiki

Steckbrief:

Aussehn:
Name:
Geschlecht:
Rang:
Eltern:
Mentor:
Clan:
Charakter:
Stäken:
Schwächen:
Liebt:


Kleine Beschreibung:

 
Devil
Beiträge: 258
Registriert am: 05.10.2012

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Steckbriefe fürs Warrior Cats RPG.

#2 von Devil , 07.10.2012 21:22

Auch hier mach ich mit. xD

Aussehn:
Name: Wolfspfote. (Später als Kriegerin Wolfsherz.)
Geschlecht: Weiblich.
Rang: Schülerin.
Eltern: Graustreif und Millie.
Mentor: Sturmpelz.
Clan: DonnerClan.
Charakter: Freundlich, Nett, Hilfsbereit, Dickköpfig, Frech und Stur.
Stäken: Schnelichkeit, Wendigkeit.
Schwächen: Hasst Wasser und Schwimmen.
Liebt: Häherpfote.

Kleine Beschreibung:
Wolfspfote ist die Tochter von Graustreif und Milli, ihr Mentor ist Sturmpelz. Als Wolfspfote noch ein Junges also Wolfsjunge war wollte sie so schnell wie möglich Schülerin werden um ihren Clan zu Helfen, einen Monat nach Häherpfote wurde auch sie Schülerin, und sie kann sich nicht besseres Vorstellen. Sie besucht oft Häherpfote den Blinden Kater der bei Blatsee zum Heiler ausgebildet wird, sie versteht sich gut mit ihm. Allerdings hasst sie Wasser weil ihr dichtes Fell dann so schwer wird.

 
Devil
Beiträge: 258
Registriert am: 05.10.2012

zuletzt bearbeitet 07.10.2012 | Top

RE: Steckbriefe fürs Warrior Cats RPG.

#3 von ChrisKun , 18.11.2012 21:50

Ich versuche einfach mal, die Story von Warrior Cats ein wenig zu beschreiben. Auch auf die Gefahr hin, dass Devil teuflisch wütend wird und mich im Fegefeuer schmoren lässt.

Worum es in Warrior Cats geht
Warrior Cats ist - wie Devil schon sagte - eine Buchreihe des Autorinnenquartetts Erin Hunter. Die Buchreihe hat mittlerweile über vier Staffeln und dreht sich um das Leben von wilden Katzen im Wald.

Allgemeines Sozialleben
Die Katzen sind in sogenannten "Clans" organisiert. Die meisten Katzen gehören einem der vier Clans an: DonnerClan, FlussClan, WindClan und SchattenClan. Daneben gibt es auch "Streuner" und Einzelgänger. Sie gehören keinem Clan (mehr) an und leben daher meist alleine.
Das Sozialleben innerhalb der Clans ist sehr ausgeprägt und es herrscht Gleichberechtigung. Es spielt keine Rolle ob man männlich oder weiblich ist. Jede Katze und jeder Kater wird zum Krieger ausgebildet und wird nur anhand seiner/ihrer Loyalität zum Clan und den Fähigkeiten beurteilt. Rassistische Verhaltensmuster kommen nur gegen den sogenannten "Hauskätzchen" zu Tage. Doch auch das legt sich im Laufe der Geschichte.
Neben den Kriegern gibt es noch eine/n Heiler/in und eine/n Anführer/in sowie eine/n Stellvertreter/in.
Die "Alpha-Katze" hat die uneingeschränkte Autorität im Clan. Ihr Wort ist Gesetz. Zwar kann sie sich von ihrem Stellvertreter beraten lassen (was sie meist auch tun), verpflichtet sind sie aber nicht.
Die zweit höchste Autoroität hat der Stellvertreter. Ist die Alpha-Katze nicht anwesend hat er fast die gleiche Autorität wie die Alpha-Katze selbst.
Die Clans untereinander befinden sich für gewöhnlich in einem Konkurentz-Kampf und haben ihre eigenen Terretorien. Lediglich bei der "großen Versammlung" - bei der alle vier Clans zusammenkommen - herrscht Waffenstillstand.

Familienleben
Trächtige Katzen werden zu "Königinnen" ernannt. Bis die Jungen zu Schülern werden, schlafen die Königinnen und ihre Jungen im Jungenschlafplatz. Da Königinnen normalerweise ausgebildete Kriegerinnen sind, können sie im Allgemeinen gut auf ihre Jungen aufpassen und diese verteidigen.
Katzen, die schon älter sind und nichtmehr richtig für sich selbst jagen können, werden "Älteste" genannt und auch sie haben einen eigenen Schlafsaal. Die Jungen, die Königinnen und die Alten werden vom restlichen Clan nach besten Käften unterstützt.
Heilerinnen jedoch dürfen keine Jungen haben. Auch Anführerinnen haben für gewöhnlich keine Jungen, die sie derzeit aufziehen.
Stammen Jungen von Katzen aus verschiedenen Clans, hat der Clan der Mutter das Sorgerecht.

Religion
Die Katzen haben eine Religion die auf der Verehrung seiner Ahnung basiert. Die Katzen glauben, dass ihre verstorbenen Ahnen dem "SternenClan" angehören. Sowohl der/die Heiler/in und der/die Anführer/in können mit dem SternenClan in Kontakt treten. Es kommt nur sehr selten vor, dass gewöhnliche Krieger mit dem SternenClan in Kontakt treten kann.
Daneben verleiht der SternenClan jedem frisch ernannten Anführer neun Leben. Stirbt ein Anführer also z.B. durch eine tödliche Krankheit, verliert er zwar ein Leben, stirbt aber nicht endgültig. Erst wenn alle neun Leben aufgebraucht sind, stirbt der Anführer endgültig.
Für die Ernennung und wenn der Anführer oder der Heiler mit dem SternenClan in Kontakt treten möchte, muss die betreffende Katze zum Mondstein wandern. Anführer, Heiler und deren Eskorte haben Anrecht auf freies Geleit zum Mondstein (und von dort wieder zurück). Auch in Terretorien anderer Clans.

Allgemeiner Lebenslauf von Katzen
Der normale Lebenswandel von Katzen sieht wie folgt aus:
Nach der Geburt dauert es etwa 6 Monde, bis eine Katze zum Schüler ernannt wird. Die Katze bekommt dann einen Mentor zugewiesen und lernt solange unter diesem, bis sie sich als Krieger bewiesen hat. Ab da kann sie selbst als Mentorin für Schüler fungieren.
Nachdem sie einmal Mentor war, ist es ihr möglich zweiter Anführer zu werden. Sollte der Anführer versterben, wird sie dann selbst zum Anführer ernannt.

Namensgebung für Katzen
Während Hauskätzen ihre Namen von ihren menschlichen Besitzern bekommen (im Buch "Zweibeiner" genannt) und diese dem Gutdüngen eben jener unterliegt, haben Clan-Katzen gewisse Regeln für ihre Namensgebung.
Die Namen werden vorrangig nach ihrem Erscheinungsbild bzw. von besonderen Merkmalen ausgewählt.
Der Name einer Katze ändert sich im Laufe seines Lebens.
- Katzenjunge, die weder Krieger noch Schüler sind, bekommen den Namensanhang "junges".
- Katzenschüler, also Katzen in der Kriegerausbildung, bekommen den Namensanhang "pfote".
- Anführer eines Clans bekommen den Namensanhang "stern".
- Gewöhnliche Krieger bekommen einen anderen Namensanhang. Dieser Richtet sich nach dem Hauptnamen.
Zudem kann der Name im Nachhinein noch aufgrund von großen Ereignissen geändert werden.

Beispiel:
Eine graue Katze bekommt bei seiner Geburt den Namen "Graujunges". Als es alt genug ist um Schüler zu sein, bekommt sie den Namen "Graupfote". Nach ihrer Ausbildung zum Krieger bekommt sie den Namen "Graufell" oder "Graupelz" (Es sind noch mehr Varianten möglich!).
Durch einen schweren Unfall jedoch verliert sie ein Bein. Daraufhin wird sie "Dreibein" genannt.

Anderes Beispiel:
Eine Katze mit grauem Fell aber mit einem gut sichtbaren Punkt, in Form einer Träne, auf der Stirn wird bei der Geburt "Tränenjunges" genannt. Als Schüler bekommt sie den Namen "Tränenpfote". Nach der Ausbildung bekommt sie den Namen "Tränenhaupt". Später wird sie zum zweiten Anführer und schließlich zum Anführer ernannt. Ihr Name lautet von da an: "Tränenstern".

Zusätzliches und Schlusswort
Neben den vier Clans tauchen im Laufe der Story weitere Clans auf. Diese haben jedoch nichts mit den Clans des Waldes zu tun. Neben dem "BlutClan" (ein Haufen streunender Hauskatzen, die den Wald bedrohen) werden in der ersten Staffel noch die großen Clans der Vergangenheit erwähnt. Und zwar der LöwenClan, TigerClan und der LeopardenClan. Die aktuellen Clans sind Nachfolger dieser drei großen Clans.
In den weiteren Staffeln kommt noch der WolkenClan hinzu. Er stellt den verlorenen fünften Clan dar.

Aber soweit bin ich noch nicht mit lesen. ;-)

P.S.: Ich hoffe, ich konnte eine grobe Übersicht über die Buchreihe liefern. Die Bücher sind recht interessant (sonst hätte ich es nicht geschafft sechs Bücher zu überstehen). Und ich würde jedem Tierliebhaber - und ganz besonders Katzenliebhabern - empfehlen, einen Blick oder ein Ohr in diese Reihe zu werfen.

 
ChrisKun
Beiträge: 26
Registriert am: 30.10.2012

zuletzt bearbeitet 18.11.2012 | Top

   

Das Abenteuer beginnt. [Pokemon RPG.]

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen